Weekly update

Nachdem ich gerade mein Buch „Drei Freunde, ein Taxi, kein Plan – aber einmal um die Welt“ zuende gelesen habe, habe ich gedacht, ich verfasse mal einen Wochenrückblick. Eigentlich macht man das eher Sonntag, aber warum ich gestern zu nichts mehr in der Lage war lest Ihr am Besten weiter unten.
Meine Woche startete sehr romantisch da mein Freund und ich 1 Jahr und 9 Monate zusammen waren. Also verbrachten wir den Abend zusammen im Kino. Gesehen habe wir „Mord im Orientexpress“, welcher meiner Meinung absolut sehenswert und spannend bis zur letzten Minute bleibt. Der Film hat eine wahrhafte Starbesetzung und zieht einen direkt in den Bann des Geschehens. Nun habe ich auch richtig Lust das Buch zu lesen. Weihnachten ist ja auch bald. Weiter aufregend wurde es für mich als ich am Mittwoch morgen meinen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben habe und ab dem 01.12. einen richtig aufregenden und interessanten Arbeitsplatz habe. Ich freue mich wirklich bald starten können und mich neuen Aufgaben und Herausforderungen stellen zu dürfen. Neben viel Sport und de ein oder anderen Jobs wurde es erst wieder interessant am Wochenende. Da mein Freund Anfang des Jahres zum Trauzeuge ernannt wurde fand am Wochenende eine Traumhochzeit statt. Ich war so unglaublich stolz auf meinen Freund! Die Hochzeit war darüber hinaus auch absolut ein Highlight. Neben einer Trauung in einem Kinosaal war alles auf das Thema „Filme und Kino“ angepasst. Die Tischdekoration (wir saßen am „Herr der Ringe“-Tisch) war absoluter Wahnsinn. Neben einem tollen Abend, leckerem Essen und ein sehr lustigen Spielen hatte ich sogar noch das Glück, den Brautstrauß zu fangen. Natürlich bin ich immernoch überaus glücklich deswegen 😉
Nachdem wir aber nur 3 Stunden in der Nacht von Samstag auf Sonntag geschlafen haben, ging es für uns am Sonntag Vormittag wieder zurück nachhause. Dementsprechend haben wir uns erstmal einen Mittagsschlaf gegönnt und Sonntag-Nachmittag-typisch mit Netflix (aktuell schauen wir Mindhunter) und indischem Lieferservice begnügt. Wir haben wirklich absolut nichts getan.

Das Kleid welches ich zur Hochzeit getragen habe ist ebenfalls von ASOS. Das Gute bei diesem Kleid: Wenn man viel zu viel gegessen hat, kann man das Kleid einfach weiter binden, sodass es am Bauch herum lockerer sitzt. Die Plautze ist hiermit endgültig verbannt.
Selbstverständlich werde ich diesem hammergeilen Kleid noch einen Extrapost widmen sobald ich die Gelegenheit hatte Fotos davon zu machen. Und darüber hinaus muss das Wetter auch mitspielen.

Da ich dieses Outfit noch parat habe verknüpfe ich das Ganze noch mit einem Outfit-Post nach dem Motto „All Black Everything“. Um das Ganze abzurunden habe ich mir gedacht, ich kombiniere dazu einmal lila Glitzerschuhe.
Ich mein, tief in mir schlummert die weibliche Rosa-glitzerseite und zwischendurch kommt sie mal raus.

 

LOOKBOOK

Schuhe + Sonnenbrille + Jacke ASOS | Jeans BERSHKA | Tasche MOSCHINO | Pullover STRADIVARIUS

Passt der wunderbare Strauß nicht perfekt zur restlichen Deko? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.