Ihr Lieben,
meine letzten Tage zogen sich weiterhin beruflich sehr interessant durch die letzte Woche und ich bin gespannt, was mich diese Woche noch alles so erwartet.
Des Weiteren muss ich mir eingestehen, dass das Pendeln garnicht so schrecklich ist, wie anfangs gedacht. Bis jetzt kamen die Züge zwar immer circa fünf Minuten zu spät (manchmal auch zu meinen Gunsten) aber ich habe es immer pünktlich zur Arbeit geschafft. Es ist wirklich super entspannend sich nicht auf Stau und dem generellen Verkehr konzentrieren zu müssen, stattdessen lese ich (aktuell: Generation Beziehungsunfähig) einfach und steige rechtzeitig aus. Dabei schlürfe ich dann ganz gelassen meinen Chai Latte.
Da mein Freund und ich Serienjunkies sind haben wir letzte Woche sogar zwei Serien geschaut.
Zum einen haben wir „The Sinner“ an zwei Tagen durchgeschaut, zum anderen „Dark“.
Ersteres lohnt sich auf jeden Fall, die Serie bleibt bis zur letzten Folge spannend. Man fiebert mit und will wissen, warum es zu dieser Tat gekommen ist.
Bei „Dark“ muss ich sagen, dass mich diese Serie wirklich geflasht hat. Anfangs dachte ich, es sei eine Mischung aus „Stranger Things“ und „Es“ (nicht nur wegen des gelben Regenmantels), aber dieses Vorurteil verschwand mit den ersten Folgen. Ich war anfangs etwas skeptisch weil es eine deutsche Serie ist, um ehrlich zu sein war ich von denen nie beeindruckt, aber „Dark“ muss man einfach gesehen haben. Ich kann es kaum glauben bis die zweite Staffel anfängt.
Leider habe ich es letzte Woche nur einmal zum Boxtraining geschafft, was mich sehr frustriert hat. Da ich die ersten Tage immer mit dem Auto gefahren nach Düsseldorf (und zurück) gefahren bin, habe ich es wegen des Staus einfach nicht rechtzeitig geschafft. Aber mit dem Umstieg auf die Bahn werde ich es nun wieder schaffen. Yeah.

Geld ausgegeben habe ich natürlich auch wieder eine Menge. Nicht nur, dass ich Weihnachtsgeschenke für meine Liebsten bestellt habe, ich habe mir selbst nochmal Einiges bei Westwing und Asos gegönnt und kann es kaum erwarten, die Sachen aufzubauen. Ich hoffe auch so sehr auf besseres Wetter, sodass ich endlich wieder neue Lookbook-Bilder schießen kann. Leider ist ist dies nämlich mein letztes Outfit von dem Shootingwochenende.
Bei dem Pullover war es (wie so oft) Liebe auf den ersten Blick. Ich mochte die Farbkombination von Anfang an, darüberhinaus bin ich ebenfalls ein großer Fan von weiteren Oberteilen.
Dazu kombiniert habe ich einer meiner Lieblingshosen, und zwar eine (fake) Lederjeans von Noisy May. Sie ist super strechy und liegt dennoch eng an und leiert nicht aus. Perfekt! Alles in allem würde ich den Look eher als gemütlichen-aber dennoch fashionable Allday-Look bezeichnen. Ich fühle mich so einfach super wohl. Die Schuhe, einer meiner Lieblingstreter, sind von ASOS.


LOOKBOOK

Pullover ROKOKO (via ASOS) | Lederjeans NOISY MAY | Boots ASOS


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?