Ich denke niemand von uns hätte vermutet sich so schnell in dieser schwierigen Situation zu befinden zumal vor ein paar Wochen der Alltag noch normal verlief. Natürlich habe ich Bedenken und Sorgen was die Zukunft und die Auswirkungen betrifft– wie auch Ihr nehme ich an, und dennoch versuche ich das Beste aus dieser Situation zu machen und meine Zeit, die ich daheim verbringe, einfach auch möglichst gut zu nutzen, ohne mich selbst zu sehr zu stressen.

Da ich denke, dass das für viele vonEuch interessant sein könnte – hier meine Vorschläge wie Ihr die Zeit zuhause am besten sinnvoll nutzen könnt:

1.) Ordnung ins Chaos bringen
Geht es Euch auch so: ich kann mich einfach nicht konzentrieren, wenn die Wohnung unaufgeräumt ist, Schränke voll sind und sich das Papier stapelt? Gerade in Zeiten von Home Office & Quarantäne ist das natürlich unpraktisch aber wenn die Wohnung ordentlich ist und alles fein und sauber sortiert ist fühle ich mich einfach auch viel besser- deshalb ist meine Challenge: ausmisten und Frühjahrsputz!
Am Wochenende habe ich meinen kompletten Kleiderschrank aussortiert und in nächster Zeit werde ich unseren Balkon auch umgestalten. Auch wird mein ganzer Beautykram mal aussortiert und mein Schreibtisch wird auch noch dran glauben.
Das wird mich mit Sicherheit für einige Zeit beschäftigen und das ist
Momentan sicher kein Nachteil! Außerdem machen gerade viele Onlineshops coole Angebote – so kann man den
freigewordenen Platz sinnvoll auffüllen – zum Beispiel hier beim Prada Sale!

2.) Routine beibehalten
Ich versuche meinen Rhythmus beizubehalten, bearbeite Emails ab, stehe auch am Wochenende früh auf und mache mich fertig für den Tag, auch wenn ich nicht vor die Türe gehe. So ist meine Motivation aber vor allem auch Produktivität doch um einiges höher und das tut auch meiner Stimmung gut! Es wäre natürlich verlockend den ganzen Tag im Bett zu
verbringen und nur zwischendurch zu Couch zu geistern aber ich versuche dennoch einen halbwegs geregelten Tagesablauf beizubehalten um nicht komplett in einem Tief zu versumpfen.

3.) Sport und Bewegung
Wie Ihr wisst bin ich eigentlich eine Sportskanone aber da seit einiger Zeit die Studios geschlossen haben und ich bis jetzt zuhause noch kein Homeworkout gemacht habe, außer Treppensteigen, habe ich mir vorgenommen die unverzüglich zu ändern. Wenn Ihr könnt ist natürlich Sport und Bewegung an der frischen Luft am Besten – ein kleiner Spaziergang in der Sonne – verantwortungsbewusst – hilft der Stimmung und dem Körper! Allerdings auch drinnen gilt: Sport is key! Ab heute!
Während eines Workouts werden nicht nur Endorphine freigesetzt sondern es hilft Euch auch euch etwas abzulenken und wenn Ihr beispielsweise Yoga macht ist es auch eine tolle Möglichkeiten Eure Gedanken und Körper etwas positiver zu gestalten! Ich werde mich auf jeden Fall ein ein Yoga-Workout wagen.

4. ) Lesen& Podcasts
Ohja, ich bin eine totale Leseratte und nehme mir bewusst mehrere Stunden am Tag um ein Buch zu lesen um nicht den ganzen Tag auf Netflix zu verbringen. Neuerdings habe ich auch Podcasts für mich entdeckt. Podcasts sind super um nebenbei zu hören, während, ich putze, koche, aufräume. Ebenso verhält es sich mit Hörbüchern.
Was ich aktuell Lese: Spellslinger von Sebastien de Castell

4.) Knüpfe Verbindungen
Vielleicht geht es Euch auch so und spürt einen Zusammenhalt in der Nachbarschaft. Unser Nachbar fragte mich am Freitag, ob wir noch alles haben und wir jederzeit kommen könnten wenn uns etwas im Haushalt fehlt. Den Zusammenhalt auch wenn wir alle in unseren eigenen Wohnungen sind, spürt man auch in den Sozialen Medien.
Dass Menschen sich gegenseitig helfen ist definitiv ein wunderschönes Gesicht unserer Gesellschaft! Vielleicht wird es ja auch bei uns dann so wie in Italien wo die Leute singen und versuchen einfach das Beste aus dem Moment zu machen – ich fände es toll!

So, ich hoffe sehr ich konnte Euch die eine oder andere Idee für diese schwierige Zeit vermitteln und, dass Ihr und Eure Lieben gesund bleibt! Lasst mich gerne wissen was Eure Pläne für die nächsten Wochen sind, denn auch hier sind wir natürlich eine Community, die sich gegenseitig unterstützen kann!

Folge:

Etwas suchen?