Dank meines Freundes bin ich ein richtiger Serien-und Filmjunkie geworden, ich kenne keinen, der Filmfanatischer ist als meinen Freund. Natürlich färbt sowas auch ab. Für mich gibt es nichts schöneres als nach getaner Arbeit und Sport mit meinen Freund etwas zu kochen und danach gemütlich einen Film oder Serie zu gucken. Auch an einem verregneten Sonntag liebe ich es, einfach auf der Couch zu liegen und eine Serie durchzusuchten und mitzufiebern. Das Gute ist, bei mir erkennt man sofort ob mir ein Film gefällt oder nicht: bei schlechten Filmen (also die mir als schlecht oder langweilig erscheinen) schlafe ich immer ein.
Die meisten Serien und Filme schauen wir auf Netflix und ich wollte mit Euch mal teilen, was wir so zurzeit schauen bzw. geschaut haben.


1.) Seven Seconds (Serie)
Anfangs hat mich die Serie nicht so gepackt aber ich muss gestehen, dass mit jeder Folge die Spannung zunahm. Kurz: Es geht um einen Mord an einem schwarzen Jungen, ein weißer Cop hat diesen unbeabsichtigt umgefahren und nun versucht das Team (Abteilung Drogenfahndung) diesen Morgen mit allen Mitteln zu vertuschen. Ich dachte zuerst, es geht generell um die Diskriminierung der Schwarzen in Amerika (Handlungsort ist hier New Jersey) aber es entwickelt sich eine unfassbar spannende Story welche mit einem Gerichtsprozess endet welcher andauernd Wendungen nimmt. Der tote Junge wird hier von einer schwarzen Rechtsanwältin verteidigt welche sich mit allen Mitteln an den Polizisten für diesen Mord rächen will.
Der Hauptgrund weswegen wir diese Serie angefangen haben war, dass sie von den Machern von „The Killing“ stammt.

2.) Veronica (Film)
Ich weiß zwar nicht wie das Ende war weil ich eingeschlafen bin, aber der Film hat mich nicht überzeugt. Wir dachten zuerst „boah ein geiler Horrorfilm“ zumal der Film ja hoch gehypt wurde aber ich fand ihn langweilig, vorhersehbar und eintönig. Klar habe ich mich zwischendurch mal erschrocken aber das war auch so ziemlich die höchste Gefühlsregung bei mir.

3.) Shadowhunters (Serie)
Vorweg: Diese Serie schaue ich allein. Bereits letztes Jahr habe ich mir die ersten 3 Folgen angeschaut und musste aufhören weil ich die Serie grottenschlecht umgesetzt fand und mit überhaupt nicht an die Bücher gelehnt war. Ich habe mich teilweise auch fremdgeschämt und mich gefragt, ob man sich überhaupt ein bisschen Mühe bei der Produktion gegeben hat. Da meine kleinen Cousinen letztes Wochenende bei mir waren muss ich dennoch gestehen, dass die beiden (9 und 14 Jahre alt ) mich doch irgendwie wieder angesteckt haben. Ein weiterer Grund, warum ich mir die Serie mehr oder weniger reinzwinge ist, weil ich die Bücher wieder halbwegs aufgefrischt haben will. Auch habe ich gerade „Lady Midnight“ von Cassandra Clare beendet, man kann also sagen, ich bin im Moment etwas im Shadowhunter-Fieber. Meine Hoffnung gilt div. Kommentaren, die behaupten, dass die Serie im Laufe der Zeit immer besser wird

4.) Lost in Space (Serie)
Aktuell schauen wir diese Serie und können uns noch keine Meinung dazu bilden. Meines Erachtens ist diese Serie total vorhersehbar (wir sagen oft Dinge und genau das passiert dann) und richtig unlogisch ist. Ich muss auch gestehen, dass ich überhaupt kein SiFi-Fan bin aber ich habe viel Gutes gelesen und in Düsseldorf hängen überall Plakate von „Lost in Space“, also habe ich dem Ganzen mal einen Versuch gegeben. Der einzige Grund warum ich bzw. wir weitergucke ist der, dass ich wissen will, was mit Dr. Smith ist und was ihre Absichten sind. Bei vielen Dialogen und Handlungen verdrehen wir oft die Augen, aber wir haben leider im Moment keine alternative Serie gefunden.

5.) The good son (Film)
Eines habe ich direkt gesagt: wenn mein Kind so ein Psycho wird kommt es direkt weg.
Obwohl der Film von 1993 ist (und ich mir eigentlich nicht so gern die älteren Batzen anschaue) hat er mich total gepackt. Nach dem Tod seiner Mutter zieht der kleine Marc vorrübergehend zu seiner Tante, welche eine Tochter und einen Sohn hat. Anfangs wirkt alles harmonisch aber schnell merkt man, dass Henry (Marcs Cousin) nicht normal ist. Erst quält er Tiere, versucht dann seine Schwester umzubringen und dann versucht der Marc alles durch Psychospielchen in die Schuhe zu schieben. Absolut sehenswert, etwas krank aber dennoch spannend.



Etwas suchen?