• Nachdem ich Euch in meinem letzten Beitrag mit Restaurant und Café Empfehlung in Edinburgh versorgt …
    Beitrag ansehen
  • Willkommen im Jahr 2024 und ich habe mir direkt vorgenommen, im Januar sämtliche Rezensionen aus 2023 …
    Beitrag ansehen
  • Herbst und Winter sind für mich die Höhepunkte des Jahres, das kennt ihr …
    Beitrag ansehen
  • Wer mich kennt weiß, dass London zu meinen Top 3 Lieblingsstädten zählt. Zudem ist …
    Beitrag ansehen
  • Fourth Wing wurde zur Mitte des Jahres extrem gehyped, weswegen ich mir im Juli unter …
    Beitrag ansehen
  • Iceland Roadtrip Part 2

    Ich bekomme direkt Fernweh, wenn ich die Bilder aus Island sehe. Am liebsten würde ich die Koffer packen und zurückreisen. Für mich steht fest, dass das nicht die letzte Reise in den Norden war.
    Übernachtet haben wir in Vík, einem kleinen Dörfchen an der südwestlichen Küste, in einem klassischen Cottage. Es war einfach zuckersüß und von dort sind die Naturwunder nur wenige Autominuten entfernt.
    Etwa fünf Gehminuten hat man auch die Möglichkeit, in einem Supermarkt einzukaufen und auch die wenigen Restaurants sind fußläufig erreichbar.
    Also eine absolute Empfehlung, wenn ihr diese Bereiche erkunden wollt.

    Black Beach
    Morgens ging es direkt zum Black Beach und ich wurde direkt in den Bann gezogen! Das Rauschen des Meeres, die gewaltigen Wellen und einfach der schwarze Sandstrand… Es war unglaublich.

    Dyrhólaey
    Vom Black Beach fuhren wir nach Dyrhólaey, einem Kap in der Nähe. Sie Stimmung war mystisch, der Nebel allgegenwärtig. Es könnte auch sein, dass mir dort eine neue Buchidee gekommen ist. Ich kann es wirklich nur empfehlen dort Halt zu machen. Die Aussicht ist wirklich gigantisch. Außerdem gibt es dort auch einen Leuchtturm. Ich glaube, wir hatten Glück, dass wir alles im Nebel gesehen hatten, denn das Feeling dabei war wirklich gespenstisch.

    Skógafoss
    Dieser Wasserfall ist für Island bekannt und ist ebenfalls wenige Autominuten entfernt. Man kann zum Wasserfall hinaufwanden und die Aussicht ist atemberaubend schön! Zwar ist der Anstieg über die Treppen wirklich anstrengend, aber spätestens beim Blick hinab ins Tal vergisst man alles um sich herum.

    Selljalandfoss
    Anschließend haben wir den 2. Wasserfall besichtigt, den Selljalandfoss. Dieser ist bekannt dafür, dass man hinter ihm her gehen kann. Zieht euch unbedingt nur wasserfest an und lasst Wertgegenstände im Auto. Je nach Wind wird man nämlich wirklich nass!

    Flugzeugwrack
    Einer meiner Highlights war definitiv das Flugzeugwrack. Wir sind dort zu Fuß hingewandert und kann das wirklich nur empfehlen, statt den Bus zu nehmen. Der Spaziergang dauert circa 45 Minuten und die Ebene ist flach und deshalb einfach zu überwinden. Zieht euch unbedingt nur warme Sachen an, da der Wind darüber fegt! Außerdem war es ziemlich leer, was ich genossen habe. Außerdem dient die Kulisse für wirklich schöne Fotos!

    Diese ganzen Naturwunder und Sehenswürdigkeiten sind innerhalb eines Tages zu bewundern. Wir haben einige kleinere Wanderungen gemacht und viel gesehen.
    Bei TikTok findet ihr noch viele Videos.

    Folge:
    Teilen:

    Schreibe einen Kommentar


    Etwas suchen?