• Nachdem ich Euch in meinem letzten Beitrag mit Restaurant und Café Empfehlung in Edinburgh versorgt …
    Beitrag ansehen
  • In dem heutigen Beitrag werde ich euch meine Lieblingsparfums für den Winter vorstellen. Im …
    Beitrag ansehen
  • Willkommen zu einem neuen Lesemonat! In diesem Lesemonat werde ich auch den Juli mit aufnehmen, …
    Beitrag ansehen
  • Ein weiteres Highlight des diesjährigen USA Roadtrips war eindeutig der Besuch des Barringer Kraters. …
    Beitrag ansehen
  • Natürlich werde ich den Bundesstaat Wyoming nicht einfach überspringen, ich hatte Utah nur vorgezogen, …
    Beitrag ansehen
  • 10 things to do in Edinburgh

    Nachdem ich Euch in meinem letzten Beitrag mit Restaurant und Café Empfehlung in Edinburgh versorgt habe, stelle ich nun ein paar Sachen vor, die ihr dort unternehmen könnt.
    Zusammengefasst kann ich sagen, dass ich mich sehr in Edinburgh verliebt habe und der mysteriöse und magische Charme der Stadt mich total in den Bann gezogen hat. Ich würde diese Stadt jederzeit nochmal besuchen, denn es gibt noch einiges dort zu entdecken. Besonders die Old Town hat es mir angetan. Die Bauten sind wunderschön und typisch schottisch, während die New Town sehr modern ist. Getrennt werden die beiden Stadtteile durch die Princes Street. Dies ist auch eine Shopping-Meile.

    Gerade für Harry Potter bietet Harry Potter einiges: Der Greyfriars Friedhof hat einige Charaktere aus dem Buch benannt, im Elephant Café hat J.K. Rowling die ersten Kapitel von Harry Potter geschrieben und überall gibt kleine Harry Potter Museen und Magie.

    Greyfriars Friedhof
    Tom Riddle, McGonagall und Moody wurden alle durch Steingräber auf dem Greyfriars Friedhof geprägt. Meinen Gänsehaut-Moment bekam ich, als an Tom Riddles Grab Blumen gesehen habe. Es lohnt sich total sich dort auf den Spuren von Harry Potter zu begeben.
    Der Eintritt ist kostenlos!

    Victoria Street
    Hier reihen sich unzählige kleine bunte Geschäfte aneinander und zeigen Edinburgh in einem charmanten und süßen Look. Außerdem findet ihr hier das Harry Potter Museum. Der Eintritt ist umsonst und es gibt viele süße Läden zu entdecken.
    Ist natürlich kostenlos.

    Calton Hill
    Calton Hill ist ein schöner Platz um zu verweilen und den Blick auf Edinburgh zu genießen. Dort gibt es auch das Monument zu entdecken und den sogenannten „Schandfleck“ von Edinburgh. Der Besuch ist ein Muss.
    Und kostenlos!

    Vaults
    Einer der Gründe weshalb ich unbedingt nach Edinburgh wollte waren die Vaults. Das sind unterirdische Speicher, die jede Menge historische Geschichte und Hexenkults beherbergten.
    Erstaunlicherweise geht man durch ein unscheinbares Gebäude um die Vaults zu betreten und ich habe jede Sekunde dort genossen, auch wenn es stellenweise sehr dunkel und gruselig war.
    Für die Tickets haben wir Rund 20 Euro bezahlt.

    Salisbury Crags
    Dieses Fleckchen Erde hat mir so gut gefallen. Auch wenn die Wanderung dort hoch etwas anstrengend ist, der Ausblick auf Edinburgh ist sagenhaft. Edinburgh liegt eingebettet zwischen den Salibsbury Crags und dieses Panorama ist ein Traum! Einer meiner absoluten Highlights in Edinburgh.
    Der Besuch ist kostenlos!

    Circus Lane
    Die Circus Lane ist eine sehr atmosphärische ruhige Straße im Norden Edinburghs. Es lohnt sich nicht unbedingt beziehungsweise nur, wenn an dort Fotos machen möchte. Die Straße ist nur sehr kurz, aber für ein Foto lohnt sich der Besuch.
    Auch hier ist alles kostenlos

    The Elephant House
    Wie bereits erwähnt hat J.K. Rowling hier ihre ersten Seiten von Harry Potter geschrieben. Zwar ist das Café wegen eines Brandes geschlossen, aber ein Besuch ist für Potterheads ein Muss! Außerdem ist es nicht weit vom Greyfriars Friedhof entfernt.
    Natürlich ist das auch kostenlos

    Edinburgh Castle
    Wenn ihr das Castle besuchen wollt, bucht die Karten unbedingt vor. Wir haben es nicht getan und an dem Tag war alles ausgebucht, weswegen wir die Burg nur von außen sehen konnten. Aber auch das ist ein Muss, wenn ihr in Edinburgh seid.
    Der Besuch des Platzes ist kostenlos!

    Scott Monument
    Wenn ihr in der Princes Street seid, werdet ihr das Scott Monument direkt sehen. Es ist ebenfalls eine Sehenswürdigkeit und die Architektur ist ein Traum!
    Und: Es ist kostenlos!

    Hopp on Hopp off Tour
    Auch wenn es ziemlich Tourimäßig ist, lohnt sich eine Hopp-on-hopp-off Tour. Ihr lernt Edinburgh und seine Vielseitig kennen und bekommt soviel Infos: Egal ob zu aktuellen Themen, historischen Hintergründen oder einfach wissenswertes Rund um Edinburgh.
    Die Tageskarten kosten ca. 30 Euro

    Folge:
    Teilen:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Etwas suchen?