• Einer der Gründe weshalb ich so gerne Reise ist definitiv das Essen. Oft mache …
    Beitrag ansehen
  • Natürlich möchte ich Euch meinen Lesemonat März nicht vorenthalten und bevor ich …
    Beitrag ansehen
  • Für den Frühling habe ich von Crickit zwei Paar Schuhe bekommen, die ich …
    Beitrag ansehen
  • Da ich diesen Blog vor vielen vielen Jahren zur „Modeinspiration“ gegründet habe, möchte …
    Beitrag ansehen
  • Jahresrückblick 2021

    Wie schnell ging bitte das Weihnachtsfest und generell das Jahr ’21 vorbei? Im November freue ich mich immer wie ein kleines Kind auf Weihnachten und ehe man sich versieht, ist auch schon wieder alles vorbei. Dennoch hoffe ich, dass ihr wunderschöne, besinnliche und erholsame Feiertage hattet und die letzte Woche im Jahr 2021 genießen könnt.

    Corona-bedingt hat uns das Jahr 2021 viele Striche durch sämtliche Rechnungen gemacht. Das erste Quartal war wegen des Lockdowns eh nicht wirklich viel zu machen, weswegen ich wahnsinnig viel gelesen habe. Insgesamt habe ich dieses Jahr knapp 60 Bücher gelesen. Filme, Spiele und Serien standen ebenfalls ganz weit oben auf unserem Zeitplan. Es wurde also eher ein gemütliches Jahr und unsere Katzen haben das ebenfalls sehr genossen.

    Am 24.04.21 bin ich Tante geworden. Das war so ziemlich das tollste Geschenk, denn ich liebe meine kleine süße Nichte und ich bin so gespannt, wie sich die kleine Maus entwickeln wird. Wenn sie mich anlächelt, geht mein Herz immer auf.

    Zudem habe ich knapp ein halbes Jahr Zeit mit einem richtig tollen Pferd verbracht und konnte zum Thema Pferdepflege, Headshaking (Pferdekrankheit) und dem Umgang wahnsinnig viel lernen. Auch habe ich die Sonntage in der Reitschule geliebt und freue mich, wenn es im neuen Jahr weiter geht. Auf der einen Seite hätte ich schon gern ein eigenes Pferd, aber die Verantwortung, Zeit (und auch das Geld) sind mir einfach zu groß.

    Wegen meiner Kurzarbeit habe ich sehr viel Zeit zuhause verbracht und irgendwann habe ich doch gemerkt, wie unglücklich ich in meinem Job war. Der lange Arbeitsweg, ein Kollege, mit dem ich nicht mehr klar kam sowie mehrere andere Kleinigkeiten haben mich gestört, weswegen ich einfach mal auf „gut Glück“ bei LinkedIn nach Jobs geschaut habe. Eine Bewerbung und zwei Vorstellungsgespräche später habe ich eine Zusage für einen neuen Job bekommen. Ich freue mich wirklich sehr, dass Jahr 2022 mit einem neuen Job zu starten und bin wirklich wahnsinnig gespannt, was die Zukunft dort für mich bereit hält.

    Ein weiteres Highlight war, als ich mein Fernstudium zur Exportmanagerin abgeschlossen und bestanden habe. Meine Abschlussnote war sogar eine 1,3. Das zeigt, dass man mit Fleiß und Motivation alles schaffen kann.

    Dieses Jahr habe ich mir einige langersehnte materielle Wünsche erfüllt. Ich habe dafür lange gespart und gearbeitet, weswegen einige tolle Sachen bei mir einziehen durften:
    Einen iMac, den ich abgöttisch liebe, meine geliebte MCM Tasche, einen Thermomix, der fast jeden Tag auch im Einsatz ist, und letzte Woche kam dann auch mein neues iPhone an. Natürlich sind materielle Dinge nicht alles und ich will keineswegs angeben, aber ich schätze die Sachen sehr, da ich mir jeden Cent dafür erarbeitet habe. Ich sehe so etwas nicht als selbstverständlich an.

    Ich habe mich ausprobiert, habe an meinen Stärken und Schwächen gearbeitet, Wünsche visualisiert und bin mit mir und meinem Leben rundum zufrieden. Klar könnte vielleicht das ein oder andere besser laufen, aber ich bin dankbar und zufrieden. Glücklich und froh, dass alle in meinem Umkreis gesund sind und ich mit so einer tollen Familie, Freund und Freunde beschenkt bin.

    Im Tierschutzverein habe ich auch regelmäßig geholfen und jede Menge wunderbare Katzen kennengelernt. Mein Highlight war definitiv, dass wir 6 Bauernhofkätzen gerettet, aufgepäppelt und in ein neues Zuhause vermittelt haben. Die ehrenamtliche Arbeit macht mir Spaß und ich versuche immer irgendwie zu helfen. Außerdem bin ich letzte Woche Namenspatin der süßen „Summerbelle“ geworden. Übrigens könnt ihr in meinen Instagram-Highlights „Tierschutz“ alles über die Arbeit dort nachlesen und ganz viele Katzen kennenlernen.

    Dieses Jahr hatte ich wunderbare und interessante Kooperationen und bin jeder einzelnen dankbar. Auch wenn es durch Corona etwas weniger geworden ist, aber ich liebe meinen Nebenjob als Influencerin (auch wenn viele die Bezeichnung noch belächeln).

    Reisetechnisch war dieses Jahr wirklich mau und bis auf ein Wochenende in München und Belgien sind wir nicht gereist. Gesundheit ging erstmal vor und ich freue mich, in 2022 auf neue Reisen und viele tolle Momente.

    Ich bin einfach dankbar, dass das Jahr 2021 trotz Corona ein doch halbwegs erfolgreiches Jahr wurde, auch wenn in den ersten Monaten wegen des Lockdowns nicht wirklich etwas möglich war.

    2022 kann kommen, ich bin bereit!

    Folge:
    Teilen:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Etwas suchen?